Veranstaltung zu IT in der Medizin in Nürnberg 25.04.2018

Voll auf Draht – aber nicht ganz dicht?

Öffnen e-Card und Konnektor die Tür zum Datenklau?

  • am: Mittwoch, 25. April 2018, um: 18-20 Uhr
  • im: Klinikum Nürnberg, Standort Nord, Haus 57, Bürgersaal der Kerscher-Stiftungen

Programm

  • Dr. Heidemarie Lux, 1. Vorsitzende des Ärztlichen Kreisverbands Nürnberg: Begrüßung und Statement
  • Dr. Manfred Criegee-Rieck, Leiter der Abteilung für Informationsverarbeitung, Klinikum Nürnberg: Datensicherheit im Gesundheitswesen – eine Illusion? Erfahrungen aus der Praxis
  • Prof. Dr. Wulf, Dietrich Verein Demokratischer Ärztinnen und Ärzte, Delegierter des Ärztlichen Kreis- und Bezirksverbands München: e-Card, Konnektor, Patientendaten im Netz – nützlich oder riskant?
  • Wolfgang Lederer-Kanawin, Niedergelassener Arzt für Allgemeinmedizin IPPNW-Regionalgruppe N-FÜ-ER: Digitalisierung der Medizin: Profit für die IT-Branche - und was hat der Patient davon?
  • Abschluss-Diskussion: Dr. Alfred Estelmann, Moderation

Fortbildungspunkte sind bei der BLÄK beantragt.

Eine Veranstaltung der Ärzte für Frieden und soziale Verantwortung e.V. Regionalgruppe der IPPNW Nürnberg-Fürth-Erlangen in Zusammenarbeit mit Klinikum Nürnberg / Ärztlicher Kreiverband Nürnberg


vdaeae logo zeitschrift

Gesundheit braucht Politik
Zeitschrift für eine soziale Medizin
wird vom vdää herausgegeben und beschäftigt sich mit aktuellen berufs- und gesundheitspolitischen Themen.

zur Webseite

Finde uns auf

Newsletter





Joomla Extensions powered by Joobi