Gesundheitssituation in Rojava/Nordsyrien

Veranstaltung

Wann:
Di, 25. Juni 2019, 19:00 Uhr
Wo:
Universitätsklinikum Eppendorf (UKE), Campus Lehre - Hamburg
Kategorie:
Kritische Mediziner*innen

Beschreibung

Gesundheitssituation in Rojava / Nordsyrien: Wiederaufbau von Versorgung & Ausbildung
Mit Eray Özturk

Eray Öztürk, Arzt aus Hamburg, war seit 2016 immer wieder im umkämpften Nordsyrien/Rojava. Er unterstützte dort den kurdischen roten Halbmond und das Gesundheitskomitee, versorgte Verletzte und sah die Zerstörung der Region durch den Krieg und den Wiederaufbau in der basisdemokratischen Selbstverwaltung Nordsyrien/Rojava. Er wird uns von seiner Tätigkeit in Rojava und von der Situation des dortigen Gesundheitssystems berichten. Anschließend wollen wir überlegen, welche Maßnahmen wir hier in Hamburg ergreifen können, um den Prozess zu unterstützen: Welche Spenden sind sinnvoll, welche nicht? Wie können Verletzte & Traumatisierte unterstützt werden, die mittlerweile in Hamburg sind? Wie können wir die medizinische Ausbildung in Rojava unterstützen?

 

Dienstag, den 25. Juni 2019, 19 Uhr
Ort: Universitätsklinikum Eppendorf (UKE), Campus Lehre, Seminarraum 206


Eine Veranstaltung der Kritischen Mediziner*innen Hamburg und der Hamburger Regionalgruppe des vdää


Veranstaltungsort

Standort:
Universitätsklinikum Eppendorf (UKE), Campus Lehre
Stadt:
Hamburg

vdaeae logo zeitschrift

Gesundheit braucht Politik
Zeitschrift für eine soziale Medizin
wird vom vdää herausgegeben und beschäftigt sich mit aktuellen berufs- und gesundheitspolitischen Themen.

zur Webseite

Finde uns auf

Newsletter


VDÄÄ-Newsletter abonnieren


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Joomla Extensions powered by Joobi