Wir über uns

Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte

Der vdää ist ein ärztlicher Berufsverband, der sich als kritische und progressive Alternative zu standespolitisch wirkenden Ärzteverbänden versteht. Er bietet Raum für gesellschafts- und selbstkritische Diskussionen, fördert die Vernetzung politisch aktiver Ärzt*innen, Medizinstudierender und Psycholog*innen, erarbeitet Analysen und beteiligt sich an gesellschaftlichen Auseinandersetzungen.

Berufsgruppenübergreifende und internationale Solidarität sowie breite politische Zusammenarbeit in Bündnissen und Volksinitiativen/-begehren sind, ebenso wie die wachsende Zahl an Regional- und Ortsgruppen, wichtige Stützen unserer Arbeit.

Über Pressemitteilungen, Veranstaltungen, Beteiligung an Demonstrationen, Stellungnahmen und Hintergrundinformationen für journalistische Recherchen wirken wir in öffentliche und fachpolitische Debatten hinein.

Einmal jährlich veranstaltet der vdää in Verbindung mit seiner Mitgliederversammlung ein Gesundheitspolitisches Forum mit Vorträgen, Workshops und Diskussionen zu aktuellen und grundlegenden gesundheitspolitischen Themen. Mindestens viermal im Jahr erscheint die Verbandszeitschrift "Gesundheit braucht Politik".

Wir betrachten kritische Analyse und politische Organisierung als wichtige Bausteine, um die Kräfteverhältnisse hin zu einer demokratischen und solidarischen Gesundheitsversorgung und freieren Gesellschaft zu verschieben. Angesichts sich zuspitzender gesellschaftlicher Auseinandersetzungen müssen wir grundlegende Verbesserungen gemeinsam erkämpfen.

 

Programmatische Grundlagen:

 

Einblicke in das Gesundheitspolitische Forum:

 

Der geschäftsführende Vorstand besteht seit der Mitgliederversammlung 2019 in Göttingen aus 5 Ko-Vorsitzenden:

Felix Ahls (Düsseldorf), Carina Borzim (Berlin), Michael Janßen (Berlin), Thomas Kunkel (München), Bernhard Winter (Frankfurt/M)

Der erweiterte Vorstand hat 43 Mitglieder:

Anita Adolph (Göttingen), Christiane Bachelier (Kirchheim unter Teck), Luca Baetz (Göttingen), Winfried Beck (Offenbach), Elena Beier (Freiburg), Vero Braig (Frankfurt), Max Brauner (Berlin), Paul Brettel (Freiburg), Michael Cremer (Mannheim), Hans-Ulrich Deppe (Frankfurt/Main), Phil Dickel (Hamburg), Wulf Dietrich (München), Jörg Dolgner (Dinslaken), Marla Frentz (Göttingen), Christian Haasen (Hamburg), Kai-Uwe Helmers (Hamburg), Katharina Heuermann (Leipzig), Peter Hoffmann (München), Tobias Hofmann (Berlin), Therese Jakobs (Berlin), Ines Kaiser (Südschwarzwald), Till Koch (Hamburg), Moritz Koopmann (Halle), Max Mischkewitz (Berlin), Roxana Müller (Dresden), Pola Neuling (Berlin), Eva Pelz (Dresden), Jonas Schaffrath (Köln), Peter Scholze (München), Rudi Schwab (München), Gerhard Schwarzkopf (München), Stephanie Sebastiampillai (Göttingen), Jürgen Seeger (Frankfurt/Main), Karen Spannenkrebs (Hamburg), Lena Strauch (Marburg), Jan Peter Theurich (Rheda-Wiedenbrück), Renia Vagopoulou (Berlin), Gabriel von Graefe (Marburg), Benjamin Wachtler (Berlin), Pauline Wildenauer (Bremen), Andreas Wulf (Berlin), Susanne Zickler (Köln), Jakob Zschiesche (Halle)

Kassenwart: Bernhard Winter, Datenschutzbeauftragter: Bernhard Winter

 

Geschäftsführerin: Dr. phil. Nadja Rakowitz

Geschäftsstelle
Kantstr. 10
63477 Maintal
Tel: 06181 - 432 348
Mobil: 0172 - 185 8023
Fax: 06181 - 49 19 35
info (at) vdaeae.de

Bankverbindung
Triodos Bank

IBAN: DE05 5003 1000 1076 0500 03

BIC: TRODDEF1XXX

Unterkategorien

Hier finden Sie aktuelle Termine des vdää und Termine anderer Organisationen.

vdaeae logo zeitschrift

Gesundheit braucht Politik
Zeitschrift für eine soziale Medizin
wird vom vdää herausgegeben und beschäftigt sich mit aktuellen berufs- und gesundheitspolitischen Themen.

zur Webseite

Finde uns auf

Newsletter


VDÄÄ-Newsletter abonnieren


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Joomla Extensions powered by Joobi

Bündnispartner*innen